Erstellt am 17. Mai 2016, 17:45

von Nina Wieneritsch

Wohnhaus stand in Flammen: Kaminbrand als Ursache?. Sieben Feuerwehren mussten am Dienstagnachmittag ausrücken, weil ein Gebäude in Waidendorf brannte. Der Auslöser war ein Kaminbrand.

Dieses Wohnhaus brannte aus. Brandursache war ein Kaminbrand. Fotos: Adensam  |  NOEN, Adensam

Ein Wohnhausbrand löste am Dienstagnachmittag einen Großeinsatz der Einsatzkräfte aus. Fünf Feuerwehren mit 62 Mann und zehn Fahrzeugen sowie Rotes Kreuz und Polizei waren vor Ort, weil ein Wohnhaus in Brand stand. Ursache war vermutlich ein Kaminbrand, wie FF-Sprecher Gerhard Hotzy der NÖN mitteilte.

Dieser drohte auf das ganze Haus überzugreifen. „Der verzweifelte Besitzer dürfte noch Löschversuche unternommen haben, was aber zu keinem Erfolg führte. Erst durch einen massiven Löschangriff von innen und außen konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden“, so Thomas Geiter vom Abschnittsfeuerwehrkommando Zistersdorf.

Sehr schwierige Brandbekämpfung

Mittels Atemschutz drangen mehrere Trupps in das Haus ein, dort gestaltete sich die Brandbekämpfung durch die Deckenkonstruktion aber sehr schwierig und langwierig. Mittels Wärmebildkamera der FF Neusiedl wurde das gesamte Gebäude mehrmals kontrolliert, außerdem wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Auch eine Brandwache war noch längere Zeit im Einsatz, um einen erneuten Ausbruch der Flammen zu verhindern.