Zistersdorf

Erstellt am 20. Oktober 2016, 13:29

von Nina Wieneritsch

Kulturhaus wird neu aus Boden gestampft. Während man bis dato eher mit Umbau liebäugelte, ist nun ein Neubau – inklusive HTL – fix. Kosten: rund 6,5 Mio. Euro.

Das Kulturhaus soll – so der Plan – abgerissen werden.  |  NÖN

Nach schier endlosem Hin und Her scheint die Zukunft des Kulturhauses und, damit verbunden, der Expositur der Mistelbacher HTL fixiert zu sein. Der Plan: Vom jetzigen Kulturhaus bleibt nichts übrig – es soll komplett neu aus dem Boden gestampft werden.

"Neubau kostet nicht viel mehr"

„Ein Neubau kostet nicht viel mehr als ein Umbau“, so VP-Stadtrat Johann Helm, zuständig für Bau-Angelegenheiten und seit gut einem Monat im Amt (die NÖN berichtete). „Wir sind gerade dabei, die Pläne mit einem Ziviltechniker zu prüfen.“ Danach soll die Ausschreibung starten, ab Frühjahr könnte dann schon gebaut werden.

VP-Stadtrat Johann Helm ist seit gut einem Monat (wieder) im Amt.  |  Gemeinde

Die (vorläufigen) Pläne sehen einen neuen Veranstaltungssaal inklusive Gastro-Bereich sowie einen Turnsaal vor, außerdem soll der Musikverein einen eigenen Raum bekommen. An das neue Gebäude angrenzend soll für die HTL, derzeit noch immer provisorisch im Kulturhaus untergebracht, ein eigener Bauteil entstehen. Die Werkstätten der städtischen Berufsschule sollen weiterhin mitbenutzt werden.

Bleibt noch die Frage nach der Finanzierung des Projekts, das nach letztem Stand etwa 6,5 Mio. Euro kosten soll. Helm: „Die Finanzierung ist gesichert, Land und Bund beteiligen sich.“ Fix sei, dass die Förderung für die HTL höher ausfällt – für das Kulturhaus muss die Gemeinde somit selbst tiefer in die Tasche greifen. Konkrete Zahlen gibt es noch nicht.