Erstellt am 26. September 2015, 06:02

von Stefan Havranek

Theater einmal anders. „Mimamusch“ war wieder in Zwerndorf zu Gast. Fünf Schauspielerinnen buhlten um die Gunst des zahlreich erschienenen Publikums.

Die fünf Schauspielerinnen präsentierten drei verschiedene Kurztheaterstücke, die sie ihren Gästen in Separees vorführten.  |  NOEN, Havranek

Zum zweiten Mal gastierte heuer das „Fliegende Bartheater“ Mimamusch beim 3er-Wirten.Das Konzept: Drei Schauspielergruppen suchen sich ihr Publikum, indem sie versuchen, die zahlreichen Gäste von Pepi Helms Wirtshaus in ihre „Separees“ zu locken, wo sie dann ihr Kurztheaterstück zum Besten geben.

Man musste sich also nicht wundern, wenn plötzlich eine futuristisch geschminkte Dame mit weißer Perücke ein Origami-Faltwerk überreichte und eine Einladung zu „Samuels Geburtstag“ aussprach. Oder eine andere Schauspielerin mit einer Plastikschlange züngelnd für Neugier sorgte. Oder auch eine glamourös gewandete englischsprechende Mime um Facebook-Likes und Aufmerksamkeit buhlte – alles Teil der Show.

Natürlich wurde den Gästen auch musikalische Unterhaltung geboten: DJ Al Bird Dirt bediente die Plattenteller und die Lokal-Helden „Fran San Disco“ begeisterten live auf der Bühne und präsentierten ihr neues Album „Reality Show“.

Und auch die Kulinarik kommt beim Helm nie zu kurz: Bratwurst, Fischburger und Pasta mundeten hervorragend und harmonierten hervorragend mit dem einen oder anderen Achterl Wein oder Krügerl Bier.