Erstellt am 04. März 2016, 05:04

von Thomas Weikertschläger

400.000 Euro für Kanal & Breitband. Sanierungsarbeiten an Kanalanlage bringt Verkehrsbehinderungen mit sich.

Auch wenn in den Morgenstunden des 1. März der Winter ein kleines Zeichen setzte, sind die Vorbereitungen für die Bauarbeiten in Kleedorf bereits getroffen.  |  NOEN, Weikertschläger

Die Kanalsanierungsarbeiten in der Niederschremser Straße werden demnächst in Angriff genommen. Das Projekt wird insgesamt rund 400.000 Euro kosten, wie SP-Stadtrat Michael Preissl erklärt. Im Zuge des Anschlusses der Gemeinden Hirschbach und Kirchberg an den Abwasserverband Lainsitztal werden auch weiter nach Ehrenhöbarten und Pürbach Kanalarbeiten erledigt.

Im Zuge der Arbeiten, die von der Firma Leyrer+Graf durchgeführt werden, wird auch die Verkabelung für Lichtwellenleiter mitverlegt. „Das machen wir bei Sanierungsarbeiten im gesamten Gemeindegebiet so“, sagt Preissl. Dabei wird die Verkabelung bis zu den Häusern verlegt. Das Interesse seitens der Bevölkerung daran sei groß. „In Gebharts etwa, wo wir schon eine Infoveranstaltung dazu hatten, haben wir eine Zustimmung zu Breitband von mehr als 50 Prozent“, so Preissl. Eine weitere Infoveranstaltung ist für den 22. März geplant.

Teilweise Verkehrsbehinderungen und Sperren

Die Wiederherstellung der Niederschremser Straße ist für 2017 geplant.

In der Zeit der Arbeiten kommt es zu Verkehrsbehinderungen, teilweise wird es in den Ortsteilen Kleedorf, Ehrenhöbarten und Pürbach zu Totalsperren kommen. Die Zufahrt wird bis auf wenige Ausnahmen für Anrainer bis zur jeweiligen Baustelle möglich sein. Wo es möglich ist, wird der Verkehr halbseitig aufrechterhalten.

Beim Busverkehr werden die Haltestellen in Kleedorf (Vereinshaus, Kapelle) ab 7. März voraussichtlich für drei Wochen stillgelegt – eine Ersatzhaltestelle wird in Niederschrems (Haus Nr. 31) eingerichtet.