Amaliendorf-Aalfang

Erstellt am 09. Februar 2018, 12:32

von Redaktion noen.at

Feuerwehr musste zu Garagenbrand ausrücken. Sechs Feuerwehren mussten in den Morgenstunden des 9. Februar zu einem Einsatz in Aalfang im Bezirk Gmünd ausrücken: Zum Zeitpunkt der Alarmierung kurz nach 2 Uhr stand eine Garage bereits in Vollbrand.

Die Löscharbeiten wurden durch die Kälte und der Rauchentwicklung erschwert.

Nebengebäude und Fahrzeuge brannten aus

Das Nebengebäude brannte laut Polizeimeldung bis auf die Grundmauern nieder. Die darin befindlichen Fahrzeuge (Pkw und Zugmaschine) brannten vollständig aus.

Ein Hobbykunstschmied gab der Polizei gegenüber an, dass er im Gebäude am Vortag Schweißarbeiten durchgeführt habe. Gegen 17 Uhr habe er seine Werkstätte verlassen.  Er vermute, dass der Brand durch Funkenflug entstanden sein könnte.

Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden. 

Im Einsatz standen die Feuerwehren Langegg, Amaliendorf, Brand, Gebharts, Heidenreichstein und Schrems.

Schadenshöhe noch unklar

Personen kamen beim Brand laut Polizei nicht zu Schaden, die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt