Erstellt am 20. März 2017, 11:10

von Redaktion noen.at

Jahreshauptversammlung: Neue Obfrau Petra Schneider. Als Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des Alpenvereins Waldviertel, standen wie jedes Jahr die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung.

Petra Schneider (designierte Obfrau), Gregor Apfelthaler, Karl Diesner, Andreas Österreicher (Obmann), Rudolf Stimmeder, Elfriede und Ewald Kolm
 
 |  Alpenverein Waldviertel/ Andreas Österreicher

Obmann Andreas Österreicher begrüßte alle Teilnehmer und zum Totengedenken erhoben sich alle von ihren Plätzen. Den letzten Wanderweg gingen Erwin Klein aus Vitis, Konrad Schübl aus Langschlag und Hannes Rammel aus Heidenreichstein voraus. Der Alpenverein Waldviertel wird allen ein ehrendes Andenken bewahren.

Obmann Andreas Österreicher bedanke sich in seinem Bericht bei allen Unterstützern und Helfern, im Speziellen bei der Vorstandsarbeit, den Helfern bei den Wegen und natürlich auch bei unserer Nebelsteinhütte. Ein besonderer Dank galt auch Karl Kaltenberger und Eva Amon für die Gestaltung unserer jährlich erscheinenden Alpenvereinsnachrichten. Die Mitgliederentwicklung war auch wieder sehr erfolgreich und zum Jahreswechsel 16/17 gab es 1442 zahlende Mitglieder.

Hannes Kerschbaum gab als Hüttereferent wie üblich einen umfangreichen Bericht ab. Die 2 wichtigsten Punkte waren die Neuverpachtung der Nebelsteinhütte und die geplanten Sanierungsarbeiten bei der Abwasserreinigungsanlage.

Einladung zum Saisonauftakt in der Nebelsteinhütte

Karin Hruschka, die neue Pächterin der Nebelsteinhütte, lädt alle zum Saisonauftakt am 01.04. herzlich ein. Die Planungsarbeiten für die Umbauarbeiten der Kläranlage laufen auf Hochtouren und die Investititonskosten von € 78.000,00 belasten trotz diverser Förderungen das Vereinsbudget enorm. Zum einen erfordert die technische Weiterentwicklung diesen Schritt, zum anderen ist es uns aber auch ein vereinsinternes Anliegen dieses sensible Thema in Betracht auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt zu realisieren.

Nach den Berichten aus den Ortsgruppen gab es noch die Berichte der Finanzreferentin, der Kassaprüfer und auch das Budget 2017 wurde einstimmig beschlossen.

Neue Obfrau

Da die Funktionsperiode des aktuellen Vorstandes mit 30.06.2017 endet waren Neuwahlen notwendig. Unter anderen stand auch Obmann Andreas Österreicher nicht mehr zur Wiederwahl bereit und die Wahl fiel auf Petra Schneider aus Hollenbach bei Waidhofen an der Thaya. Sie steht dem Verein einmal vom 01.07.2017 bis 30.06.2020 als Obfrau vor. Speziell Andreas Österreicher war mit der Entscheidung sehr zufrieden, denn Petra Schneider ist eine sehr engagierte Nachfolgerin und er wünschte ihr alles Gute für die Zukunft.

Alpenverein Waldviertel/Andreas Österreicher

Die Änderung des Vereinssitzes erforderte auch eine Statutenänderung, welche mit großer Mehrheit angenommen wurde.

Für 25 Jahre beim Alpenverein wurden Elfriede und Ewald Kolm aus Zwettl und Rudolf Stimmeder aus Heidenreichstein geehrt. Eine Urkunde und ein Abzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde an Karl Diesner aus Heidenreichstein übergeben und für 50 Jahre Treue und Mitgliedschaft wurde Gregor Apfelthaler aus Heidenreichstein geehrt. Er erhielt zusätzlich noch ein aktuelles Jahrbuch "Berg 2017" überreicht.

Zum Abschluss wurden noch einige Fotos von den Sektionsveranstaltungen des Jahres 2016