Erstellt am 16. September 2015, 06:17

von Sonja Eder

Asyl: Über 200 bei Info-Veranstaltung. Land und Kinderfreunde bei Info- Event über Unterbringung 24 Minderjähriger.

Rund 200 Zuhörer füllten das Kulturzentrum in Nagelberg, um sich über die Unterbringung von 24 jugendlichen Asylwerbern in der Jugendherberge informieren zu lassen.  |  NOEN, Sonja Eder

Über 200 Interessierte folgten der Einladung zum Informationsgespräch am 14. September ins Kulturhaus, zu dem Bürgermeister Franz Freisehner (SPÖ), Wolfgang Kienecker vom Land Niederösterreich und Bernhard Wieland, Landesgeschäftsführer der NÖ Kinderfreunde geladen hatten. Fix ist, dass 24 Burschen zwischen 14 und 18 Jahren ab 1. Oktober in die Hans-Czettel-Jugendherberge in Neu-Nagelberg einziehen.

Laut Wieland sei das Betreuungs-Team, das die Jugendlichen rund um die Uhr versorgen wird, zusammengestellt. Die bisher in der Jugendherberge Beschäftigten sollen bleiben. 10 bis 12 Mitarbeiter werden in der Herberge abhängig vom Zeitrahmen beschäftigt: eine Vollzeitleitung, vier Personen im 24-Stunden-Hauptdienst und weitere im Beidienst.

Anwesende boten ihre Mithilfe an

Kienecker würde aufgrund der Englisch- und Französischkenntnisse für Neu-Nagelberg syrische Jugendliche bevorzugen. Die Experten brachten die rechtliche Situation und die Notwendigkeit der Integration nahe und baten um freiwillige Unterstützer. Mit Sachspenden möge die Bevölkerung noch bis zum Eintreffen der Burschen warten – viele Anwesende boten ihre Mithilfe an. Pfarrer Winfried Seul meinte, eine Asylwerber-Familie im Pfarrhof Brand aufnehmen zu wollen. Dazu wären 20.000 Euro (Zentralheizung) notwendig, die er hofft, von der Diözese zu bekommen.