Erstellt am 08. März 2016, 09:59

von NÖN Redaktion

Ladendiebe über eiskalten Grenzfluss geflüchtet. Eine nasskalte Flucht haben zwei Frauen und ein Mann hinter sich, die sich in der Bipa-Filiale am Gmünder Stadtplatz an Scholl-Artikeln im Wert von 160 Euro vergriffen hatten:

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Die Diebe flüchteten vor der Polizei durch den Lainsitzfluss in Richtung Tschechien. Das Trio – zwei Frauen im Alter zwischen 25 und 30 Jahren mit dunkler Hautfarbe und schwarzem bzw. rot-schwarzen Haaren sowie ein rund 185 Zentimeter großer Mann – stahl am 7. März gegen 16.15 Uhr in der Bipa drei elektrische Hornhautentferner sowie ein elektrisches Nagelpflegeset und suchte das Weite.

Die Bipa-Mitarbeiter verständigten sofort die Polizei. Die beiden Frauen waren in Richtung Altes Rathaus geflüchtet. Die Beamten der Polizeiinspektion Gmünd-Ausgleichsmaßnahmen sahen das Trio dann in der Sieben-Fichten-Gasse. Als die Ladendiebe die Polizei bemerkten, sprangen sie in die Lainsitz und flüchteten über die Grenze in Richtung Ceské Velenice.