Erstellt am 17. Mai 2016, 11:31

von Markus Lohninger

Bleyleben-Weg wird asphaltiert. Stadt Gmünd nimmt das größte Radwege-Projekt des Jahres in Angriff: Die Aufwertung der Eurovelo-13-Route parallel zur Weitraer Straße und durch den Naturpark Blockheide.

 |  NOEN, Bilderbox
Das neue Stück Radweg entlang der L62 bei Breitensee für den Naturknallweg ist fertig, der Radwegebau im Bereich der Herz-Jesu-Kirche in der Neustadt voll im Gang. Und diese Woche wird auch das größte Radwege-Projekt des Jahres in der Bezirkshauptstadt gestartet.

Dabei wird wie berichtet der „Iron Curtain Trail“ (Eurovelo 13) aufgewertet. Zunächst wird der bestehende Radweg durch die Bleyleben zur Schloßparkgasse asphaltiert, teils wird auch der Unterbau neu angelegt. Der Weg führt anschließend durch den normalen Straßenverkehr der Altstadt in die Blockheide.

Dort wird das bestehende Wegematerial mit Zement zu einem harten, wetterbeständigen Untergrund verdichtet.
Insgesamt werden heuer mehr als 310.000 Euro für den Ausbau des Radwegenetzes in der Bezirkshauptstadt in die Hand genommen, wobei es für zwei Drittel der Eurovelo-Investitionen Förderungen gibt.