Erstellt am 14. Dezember 2015, 15:04

von NÖN Redaktion

Bub mit Scooter in Pkw gekracht. Die Fahrt mit seinem Scooter wurde einem Elfjährigen aus Pürbach (Gemeinde Schrems) am 11. Dezember zum Verhängnis.

 |  NOEN, Symbolbild
Nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw musste der Bub, der laut Polizei-Angaben vor einer Kreuzung eine „Vorrang geben“-Tafel ignoriert haben dürfte, mit Kopfverletzungen ins Landesklinikum Zwettl gebracht werden.
 
Ein 64-Jähriger aus Waidhofen fuhr kurz nach 15 Uhr mit seinem BMW in Pürbach in Richtung Fromberg. Nach dem Bahnübergang beschleunigte er sein Fahrzeug auf etwa 40 km/h – zu schnell, um trotz sofort eingeleiteter Notbremsung einen Crash mit dem Burschen zu verhindern.

Der Bub fuhr nämlich vom Elternhaus kommend zur Kreuzung mit der LH 66, die er gerade übersetzen wollte. Das Vorschriftzeichen „Vorrang geben“ dürfte er ignoriert haben und so krachte er in den BMW des Waidhofners.

Der Elfjährige schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und stürzte danach auf die Fahrbahn. Er wurde mit dem Norarztwagen nach Zwettl gebracht.