Erstellt am 05. Juni 2016, 20:47

von Karl Tröstl

Dietmanns: Gastgeber gewann Dorfspiele. Teilnehmer aus vier Gemeinden des Bezirkes Gmünd – darunter auch die jeweiligen Gemeindevorstände – kämpften um den Sieg bei den diesjährigen Dorfspielen in der Gemeinde Großdietmanns. Die NÖN war dabei.

 |  NOEN, Tröstl
Am 4. Juni wurden in Großdietmanns die Dorfspiele durchgeführt. Teilnehmergruppen aus Hoheneich, Kirchberg/Walde, Waldenstein und der Gastgebergemeinde Großdietmanns waren gemeldet.

Neben den Sportarten wie Fußball, Volleyball, Bogenschießen und Tischtennis gab es auch Schnapsen, Holzscheibenschneiden, Russisches Kegeln oder Radfahren. Zum Abschluss gab es nicht nur Kinderbewerbe, sondern es mussten sich bei den Bürgermeisterspielen auch die Gemeindeväter bemühen, Punkte einzuheimsen.

Dabei mussten Gurken auf bestimmte Längen geschnitten werden und wurden mit einer digitalen Schiebelehre gemessen, danach mussten mit einem Strohhalm Erbsen angesaugt und in einen Becher befördert werden. Zum Schluss gab es noch ein Gewichteschätzen, wo nach verschiedenen Gewichtsvorgaben Hafer in eine Plastiktüte zu verfrachten war. Eine Waage entschied, wer am nächsten an die Vorgabe kam.

Hier konnte sich Hoheneich besonders in den Vordergrund stellen, die Vertreter der Marktgemeinde, Vizebürgermeister Manfred Zeilinger und Gemeinderätin Sandra Preisinger, schnitten bei allen Aufgaben sehr gut ab.

Schlussendlich wurden alle Punkte summiert, wobei die Gastgeber Großdietmanns mit 64 Punkten vor Waldenstein (50 Punkte) siegten und den gläsernen Wanderpokal holten. Dritter wurde Kirchberg vor Hoheneich mit gleicher Gesamtpunktezahl 40 – die Hoheneicher hatten beim Fußballbewerb nicht punkten können, da keine Kicker in der Mannschaft waren.