Erstellt am 20. Mai 2016, 10:48

von NÖN Redaktion

Ein Stein durchs Wohnzimmer-Fenster…. Mitten in der Nacht flog ein 12 x 14 Zentimeter großer Stein durch das Wohnzimmerfenster eines 46-jährigen St. Martiners. Polizei vermutet privaten Hintergrund.

 |  NOEN, Symbolbild
Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Freitag (20. Mai) zwischen 2 und 3 Uhr nachts. Der Hausbesitzer, der zu diesem Zeitpunkt in seinem Bett geschlafen hat, wurde durch das Bersten der beiden linken Scheiben des Kastenfensters im Wohnzimmer geweckt und erstattete sofort Anzeige.

Die Beamten konnten den Stein mit einer Größe von rund 12 mal 14 Zentimetern sicherstellen. Verletzt wurde niemand.

Seitens der Polizei geht man davon aus, dass dieser Vandalenakt eine private Ursache haben dürfte.