Erstellt am 13. November 2015, 12:16

von NÖN Redaktion

Feuer am Lagerhaus-Gelände in Gmünd. 42 Feuerwehr-Mitglieder verhinderten am Gelände der ehemaligen Baufirma Mokesch in Gmünd Schlimmeres. Ursachensuche läuft.

 |  NOEN, FF Gmünd
Zahlreiche Feuerwehrmitglieder wurden am 12. November vom Fernsehapparat weggeholt: Kurz nach 20 Uhr stand ein Radlader beim Raiffeisen-Lagerhaus in Vollbrand.

Die Feuerwehren Gmünd, Breitensee, Eibenstein, Albrechts und Hoheneich rückten mit 42 Mitgliedern und neun Fahrzeugen aus, um am Betriebsgelände des Lagerhauses in der Hans-Czettel-Straße (ehemals Baufirma Mokesch) zu löschen.



Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Radlader in Vollbrand, auch die Holzabfälle und Paletten in unmittelbarer Nähe des Baufahrzeuges begannen zu brennen. Die Feuerwehrmitglieder hatten diesen Brand rasch in Griff und konnten damit das drohende Übergreifen der Flammen auf eine nahe gelegene Halle verhindern.

Die Brandursache steht noch nicht fest. Ein Bezirksbrandermittler wird dazu den Radlader untersuchen.