Erstellt am 07. April 2016, 06:34

von Johannes Bode

Applaus bei Neuwahl. Christian Grümeyer wurde einstimmig zum Bürgermeister gewählt. Für die Wehr soll ein neues Projekt entstehen.

Neubesetzungen im Hoheneicher Gemeiderat (v.l.): Gemeinderat Karl Mayer, Vizebürgermeister Manfred Zeilinger, Bürgermeister Christian Grümeyer und der Geschäftsführende Gemeinderat Thomas Panagl.  |  NOEN, J. Bode
Einstimmig wurden bei der Gemeinderatssitzung in Hoheneich am 4. April die Funktionen neu gewählt: Auf Roland Wallner folgt nun Christian Grümeyer (ÖVP) als Bürgermeister, sein Vize ist Manfred Zeilinger, der auch Ortsvorsteher von Nondorf ist.

Zum Geschäftsführenden Gemeinderat wurde Thomas Panagl gewählt. Der neu angelobte Gemeinderat Karl Mayer wurde auch gleich in den Prüfungsausschuss gewählt, neu im Finanzausschuss ist Sandra Preisinger.
Die zahlreichen Besucher applaudierten den neu gewählten Funktionären. „Ich weiß das zu schätzen und will das auch zurückgeben“, bedankte sich Grümeyer für den Vertrauensvorschuss. Eine Ergänzung konnte er sich nicht verkneifen: „Ab jetzt gehen die Uhren anders – aber ich hab sie nicht verstellt.“ (Die Uhr im Sitzungssaal ging tatsächlich falsch.)

Am Rande der Sitzung wurde Grümeyer auch nach der Stidl-Wehr (der Gemeinderat stimmte in der vorigen Sitzung gegen den Abriss, ) gefragt: „Wir müssen nun bis 30. Juni ein entsprechendes Projekt vorlegen. Ziel ist, dass es billiger wird“, so Grümeyer. Bis Ende des Jahres soll das Projekt – wie auch immer es aussieht – umgesetzt werden.