Gmünd

Erstellt am 01. August 2016, 10:03

von Karl Tröstl

Ein Fest für die Blockheide. Regen beim Blockheidefest vertrieb die Gäste am vergangenen Wochenende nur kurz – die traditionelle Veranstaltung war auch heuer wieder ein schöner Erfolg.

Josef Reiterer, der seit diesem Jahr Obmann des Naturpark-Vereins ist und damit die Reihe der Bürgermeister an vorderster Front im Verein unterbrach, investierte viele Stunden seiner Freizeit in die Vorbereitung.

Er half auch kräftig mit, um im Vorfeld der Hubertusmesse die nötig gewordenen Renovierungsarbeiten der Kapelle voran zu treiben. Kräftig in seine Taschen griff für die Arbeiten der seinerzeit von seiner Firma errichteten Kapelle zudem Baumeister Franz Graf, ein besonderer Freund der Blockheide.

Nach der Hubertusmesse kamen die Besucher auf den Platz vor dem Schutzhaus um sich zu unterhalten und der Musik der Stadtkapelle Gmünd zu lauschen. Ein kurzer, aber intensiver Regenguss trieb dabei zum Glück nur wenige Festgäste in die Flucht.