Erstellt am 09. Oktober 2015, 05:02

von Thomas Weikertschläger

Hautarzt Seeberger schließt Ordination. Tätigkeit im Klinikum Gmünd bleibt nach Wechsel nach Zwettl unverändert.

Der Zwettler NÖGKK-Service-Center-Leiter Emmerich Temper begrüßte Hautarzt Josef Seeberger bereits in Zwettl.  |  NOEN, NÖGKK

Zwei in Gmünd arbeitende Ärzte werden demnächst ihre Dienste auch in Nachbarbezirken anbieten. Der Gmünder Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Josef Seeberger, steht seit 1. Oktober auch bei der NÖGKK in Zwettl unter Vertrag. Derzeit ist er noch auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für eine Ordination in Zwettl, loslegen soll Seeberger in Zwettl dann Anfang Dezember.

„Der Weg nach Zwettl ist nicht so weit. Wer von meinen Patienten nach Zwettl nachfolgen will, kann das natürlich gerne tun“, will Seeberger auch an neuer Wirkungsstätte für Gmünder Patienten da sein.

Seitens der Gebietskrankenkasse wird die Stelle des Arztes für Haut- und Geschlechtskrankheiten neu ausgeschrieben. Seeberger ordiniert noch bis Ende November in seiner Ordination in der Conrathstraße, die er seit Mai 2013 führt. Seit April 2013 ist Seeberger auch am Landesklinikum Gmünd tätig, seine Aufgabe dort führt er weiter fort. Seeberger meint: „Ich bleibe unverändert dem Klinikum Gmünd erhalten. Ich werde auch unverändert meine Konsiliarvisiten im Klinikum durchführen.“

Döller übernimmt Ordination in Karlstein

In Karlstein wird Christoph Döller ab 1. November eine Stelle als Allgemeinmediziner übernehmen. Er führt die Praxis schon derzeit als „Waisenordination“. Döller wird aber auch weiterhin an der Internen Abteilung in Gmünd als Oberarzt Dienst versehen.