Gmünd

Erstellt am 18. Mai 2017, 03:27

von Thomas Weikertschläger und Markus Lohninger

Nach Anrainer-Beschwerden: Zaun für Spielplatz. Gitter rund um die Anlage in der Conrathstraße wird erhöht. Im EKZ kommt ein neuer Spielplatz.

Rund um den Spielplatz in der Conrathstraße in Gmünd-Neustadt errichtet die Stadtgemeinde derzeit einen höheren Zaun aus Stahlgitter.Weikertschläger  |  Thomas Weikertschläger

Auf den Spielplätzen in der Stadt Gmünd tut sich derzeit einiges. Nachdem es in der Vergangenheit am Spielplatz in der Conrathstraße immer wieder zu Problemen mit in der Nacht lärmenden Jugendlichen bzw. über den Zaun geschossenen Fußbällen kam, errichtet die Stadtgemeinde nun einen höheren Zaun um die Anlage.

Im hinteren Bereich des Spielplatzes, der häufig zum Kicken verwendet wird, landeten die Bälle des Öfteren auf hinter dem Zaun liegenden Fassaden – und hinterließen dort ihre Abdrücke, wie Familien- und Freizeit-Stadtrat Jürgen Trsek (ÖVP) sagt. Die Anliegen der Anrainer seien ernst genommen worden, daher habe man sich zur Umgestaltung entschlossen.

Verstärkte Polizei- Präsenz angeordnet

Dazu wird derzeit ein Stahlgitterzaun errichtet, der bisher stehende Maschendrahtzaun, über den die Jugendlichen häufig geklettert waren, wird hingegen abgebaut und für die Umzäunung des Erlebnishofes in der Volksschule Gmünd verwendet. Geplant ist auch, dass die Anlage über Nacht verschlossen wird, um die Lärmbelästigung für die Anrainer zu minimieren.

Gegenüber der NÖN bestätigt der neue Bezirkshauptmann Stefan Grusch mehrere Beschwerden zum Spielplatz der Neustadt auch bei der Bezirkshauptmannschaft. Er habe das Bezirkspolizei-Kommando angewiesen, regelmäßig bei der Anlage vorbeizuschauen, auch nachts.

Gebaut wird derzeit übrigens auch in der Gmünder „Einkaufsmeile“. Der EKZ-Betreiber „Stop-Shop“ baut bis spätestens Ende September in der Emerich-Berger-Straße wie in den meisten seiner Zentren auf einem rund 70 m 2 großen Fläche eine Anlage mit Wippe, Rutsche und Schaukel. Damit will man laut Konzernsprecherin Bettina Schragl die Aufenthaltsqualität für die Kunden erhöhen.