Gmünd

Erstellt am 15. Oktober 2016, 07:38

von Markus Lohninger

Neues Studio entsteht. Neues Leben an der Volksbank-Kreuzung: Gmünder richtet ein EMS-, Sportphysio- und Massage-Zentrum ein.

Noch ist das frühere Geschäftslokal an der Kreuzung der Bahnhofstraße mit der Schremser Straße eine Baustelle, bereits in wenigen Wochen will Martin Neuhauser aber hier das Therafit Gmünd eröffnen.  |  NOEN, Markus Lohninger

Noch Anfang September hatte Martin Neuhauser, Betreiber des „Therafit EMS-Trainingszentrums“ in Langschwarza, die Eröffnung eines zweiten Standortes an der Ecke Schremser Straße/Bahnhofstraße in Gmünd als „maximal Zukunftsmusik“ abgetan, jetzt ist es doch offiziell: Das zuletzt lange Zeit leer gestandene „Fürlinger“-Geschäftslokal an der „Volksbank-Kreuzung“ wird zum Gesundheits- und Fitnessstudio.

In der zweiten November-Woche will Neuhauser in seiner Heimatstadt ein EMS-, Sportphysio- und Massage-Zentrum eröffnen. Bis dahin werden die Räumlichkeiten großflächig umgekrempelt – Dusche, Toiletten, Garderoben und ein Lüftungssystem werden installiert, ein durchgängiger Trainingsboden-Belag verlegt und die Beleuchtung erneuert. Die an der hochfrequentierten Kreuzung verkehrstechnisch perfekt gelegenen Auslageflächen bieten, wie Neuhauser festhält, Raum für eine „unbezahlbare Werbung“.

Schon bald: Rudern wie „Frank Underwood“

Im Inneren werden zwei Plätze für das effiziente EMS-Training geschaffen, das der Vital- und Ernährungstrainer bereits in Langschwarza als Mix von elektrischer Muskelstimulation und (wenn gewünscht) Ernährungs-Plänen anbietet.

„Menschen, die jahrelang Rückenprobleme hatten, waren bei mir nach kurzer Zeit schmerzfrei“, sagt Neuhauser. Dabei ist für ihn der Zeitfaktor das Hauptargument für das Lokal im Stadtzentrum mit vielen Büroangestellten: Für optimale Resultate genügen maximal zweimal die Woche jeweils 20 Minuten, „nach einer halben Stunde ist man zum Beispiel in der Mittagspause schon wieder weg“.

Gut die Hälfte der EMS-Kunden in Langschwarza seien aus Gmünd, ergänzt Neuhauser, der Standort werde also durch das neue Studio künftig entlastet.

Neben den EMS-Plätzen erhält das Therafit Gmünd auch einen Crosstrainer und einen „Waterrower“ – ein an einen Wassertank angeschlossenes Rudergerät, das den exakten Widerstand des Wassers errudern lässt. Filmstar Kevin Spacey machte das Teil als US-Präsident „Frank Underwood“ in der Serie „House of Cards“ weltberühmt.

Mittelfristig ebenfalls geplant ist die Installierung einer Therapie-Kletterwand durch Sportphysio-Therapeutin Magdalena Berger, die ab November als Selbständige mit Neuhauser in Langschwarza und Gmünd zusammenarbeiten wird. Ebenfalls auf Selbständigenbasis will sein Bruder René Neuhauser die Einrichtung mitnutzen – für Massagen und Kinesio-Tapings wird ein eigener Raum geschaffen.