Gmünd

Erstellt am 08. August 2016, 13:46

von NÖN Redaktion

Oltimer auf Straße und Schienen unterwegs. Ein wahres Oltimer-Spektakel spielte sich am 7. August im Bezirk Gmünd ab. 300 Passagiere im Oldtimer-Zug mit der Dampflokomotive und rund 80 Oldtimer-Autos fuhren vom Bahnhof Gmünd ab und trafen sich wieder beim Bahnhof in Neu-Nagelberg.

Es folgte die beliebte Doppelausfahrt in Alt-Nagelberg auf dem Ast Litschau mit der Dampflok Mh.4 und auf dem Ast Heidenreichstein mit der Diesellok 2091.09.  

Von dieser Präsentation waren nicht nur die Teilnehmer der Oldtimer-Autoausfahrt und die Fahrgäste im Zug begeistert, sondern auch Passanten und Bewohner der umliegenden Häuser.

Bei der Endstation in Litschau wartete der Schmalspurbahnverein mit Gulasch auf. Danach besuchten einige Teilnehmer das Stadtfest in Litschau, ehe sie wieder die Heimfahrt antraten.

Das älteste teilnehmende Fahrzeug war ein Ford T (Anfang 20. Jahrhundert) und kam aus dem Burgenland.