Gmünd

Erstellt am 19. Mai 2017, 02:27

von Thomas Weikertschläger

Überregionales Zentrum: Neue Pläne für „Space“. Von Jugendzentrum in Gmünd aus könnte künftig Jugendbetreuung für Gemeinden der Region erfolgen. Gespräche mit Leader und NÖ Regional laufen.

SPÖ-Stadtrat Thomas Miksch  |  Archiv

Spannende Pläne für das Jugendzentrum Space in Gmünd hat Jugendgemeinderat Jürgen Trsek (ÖVP): Er möchte es zu einem überregionalen Stützpunkt in der Jugendbetreuung machen.

Der bestehende Betreuungsvertrag mit den Kinderfreunden wurde seitens der Gemeinde daher wie berichtet per Ende Juni gekündigt. In Workshops im Vorjahr wurde mit Erwachsenen und mit Jugendlichen erhoben, welche Bedürfnisse und Anliegen die Jugendlichen in der Region haben. Jetzt soll in Zusammenarbeit mit Maria-Theresia Schindler von NÖ Regional und Leader-Manager Martin Huber ein Projekt entwickelt werden, das neben Gmünd auch weitere Gemeinden aus dem Bezirk Gmünd, eventuell auch aus den Bezirken Zwettl und Waidhofen umfasst.

"Jugendliche brauchen Unterstützung und Hilfe"

Nach Vorstellung Trseks soll dann ein über die Gemeinde angestellter Betreuer, der sein Büro im Gebäude des Jugendzentrums hat, Ansprechpartner für die Jugendlichen sein und diese auch von ihren bevorzugten Plätzen abholen – und ins Jugendzentrum bringen.

Dieses angedachte System habe für alle Beteiligten Vorteile, so Trsek. Die Jugendlichen hätten eine kompetente professionelle Betreuung, die Gemeinden müssten nicht jede für sich allein für eine gute Jugendbetreuung sorgen, die Kosten könnten geteilt werden.

ÖVP-Jugendgemeinderat Jürgen Trsek  |  NOEN, Archiv

SPÖ-Stadtrat Thomas Miksch, einst selbst als Jugendgemeinderat in den Aufbau des Space involviert, meint, dass nichts gegen diese Pläne spräche, solange die Qualität der Betreuung der Jugendlichen weiterhin hoch bleibe. Kompetente Unterstützung der Jugendlichen durch professionelle Betreuer bewähre sich, „wir haben schon immer gesehen, wie wichtig es ist, dass die Jugendlichen notwendige Unterstützung und Hilfe bekommen.“ Die Klientel des Jugendzentrums habe sich in den vergangenen Jahren gefestigt, als Institution sei das Jugendzentrum daher von großer Bedeutung, so Miksch.