Erstellt am 13. April 2016, 05:04

von Thomas Weikertschläger

40 neue Jobs für Kirchberg?. KL Lufttechnik investiert 1,5 Millionen Euro in neuen Standort in Kirchberg - und will bis zu 40 neue Jobs schaffen.

 |  NOEN, Symbolbild

Während der Bezirk Gmünd unter steigender Arbeitslosigkeit leidet, kommt aus Kirchberg eine der seltenen positiven Meldungen. Mit der Ansiedlung der Firma KL Lufttechnik OG rechnet Bürgermeister Karl Schützenhofer (ÖVP) mit bis zu 40 neuen Jobs für seine Gemeinde.

Bisher ist die Firma des in Waldenstein wohnhaften Reinhard Kalch in Marbach im Felde (Gemeinde Rastenfeld, Bezirk Krems/Land) ansässig. Dort wird dem Betrieb, der derzeit 16 Arbeitskräfte beschäftigt, aber der Platz zu eng – daher begab man sich auf die Suche nach einem neuen Standort.

Neben dem persönlichen Einsatz von Schützenhofer nannte Kalch die Nähe zu seinem Heimatort und die Attraktivität des Standorts in einem neuen Gewerbegebiet in Kirchberg (Größe des Grundstücks, Verkehrsanbindung) als Gründe für die Übersiedlung seines Betriebes.

In einem ersten Schritt wird das Unternehmen mit seinem Stammpersonal in einer 2.400m² großen Halle, die ab Juni errichtet wird, beginnen. Dann ist der Bau von zwei weiteren Hallen und die Aufstockung des Personals auf bis zu 40 Mitarbeiter geplant. Insgesamt will man rund 1,5 Mio. Euro in das Projekt investieren.

Mehr dazu in der aktuellen Kaufzeitung der Gmünder NÖN.