Erstellt am 09. April 2016, 06:44

von NÖN Redaktion

Ostereier als Beute. Dreister Dieb stahl in Höhenberg, Unterlembach und Wielands Osterdekorationen. Polizei sucht jetzt Verdächtige.

Diese »Birken-Osterhasen« stellte die Höhenberger Ortsvorsteherin Helga Glaser am Karsamstag zum Osterbaum beim Spielplatz. Am Ostermontag waren sie weg. So wie ihr ging es mehreren Hausbesitzern in Wielands.  |  NOEN, privat
Höhenberg, Unterlembach und Wielands erhielten seit rund zwei Wochen nächtliche Besuche, bei denen Osterdeko und Blumen aus Schalen und Trögen gestohlen wurden. In der Nacht zum 31. März wurde die mutmaßliche Diebin aber gestört.

„Wer tut so etwas?“, fragen sich viele Betroffene, die ihre Vorgärten mit Osterhasen & Co. geschmückt sowie Violen und Erika in Tröge, Schalen und Töpfen gepflanzt haben und nun bestohlen wurden. „Am Karsamstag habe ich Birkenosterhasen zum Osterbaum beim Spielplatz gestellt. Am Ostermontag waren die Hasen weg“, erzählt Helga Glaser, Ortsvorsteherin von Höhenberg.

Ortsvorsteher störte Verdächtige in Wielands

Ihr Wielandser Kollege, Rupert Kitzler, konnte am 31. März die mutmaßliche Diebin direkt bei ihrem Treiben in Wielands stören. „Kurz nach Mitternacht hörte ich ein Auto, das vor unserem Haus stehen geblieben ist. Der Motor lief und das Radio war in voller Lautstärke aufgedreht, die Autotür war offen. Eine Frau war in unserem Vorgarten und machte sich an unseren Schneeglöckchen zu schaffen“, so Kitzler. Er hätte sie vom Fenster aus angesprochen. „Sie meinte, sie wolle nur schauen“, sagt der Ortsvorsteher. Daraufhin sei die Frau mit ihrem Auto – vermutlich ein dunkler Pkw mit Fließheck – davon gefahren. In der Früh bemerkte Kitzler das Fehlen von Blumen und verschiedener Osterdekorationen.

Die Personenbeschreibung – es handelt sich um eine rund 50-jährige Frau mit dunklen, mittellangen Haaren, die rund 170 Zentimeter groß und schlank ist – meldete er der Polizei, die jetzt ermittelt.

Angezeigt wurden mittlerweile drei Diebstähle von insgesamt 20 Blumenpflanzen, zwei Deko-Gartenstecker, ein Keramiktopf, eine Solarlampe sowie diverse Osterdekos. Geschädigte gibt es aber laut den Ortsvorstehern mehr. Die Polizei ermittelt.