Erstellt am 16. Juni 2016, 05:00

von Karl Tröstl

Hundepension etablierte sich. Kollersdorferin Karina Painsipp betreut seit zehn Jahren Hunde. Insgesamt waren bereits 500 Vierbeiner bei ihr zu Gast. Auch Geburtstagsfeiern für Hunde organisiert sie.

Karina Painsipp mit den Pflegehunden Emma und Kira sowie ihrem eigenen Hund Georgi.  |  NOEN, Tröstl

Seit zehn Jahren betreibt Karina Painsipp ihre Hundepension – und ist mit ihrer Tätigkeit rundum glücklich. Mittlerweile betreut sie an die 500 Hunde aus Ober- und Niederösterreich sowie aus Wien.

Im Schnitt hat sie laufend zehn Hunde in den toll ausgebauten Räumlichkeiten der Hundepension. Die Räume sind mit Wandmalereien und weichen Schlafplätzen wunderschön gestaltet. „Alles artgerecht und natürlich den Vorschriften entsprechend“, teilt Painsipp mit. „Begonnen hat alles vor zehn Jahren mit einem in die Jahre gekommenen Leonberger-Hund, den ich einige Zeit besaß.“

Bietet Hundegeburtstagsfeiern an

Anfangs waren die Tiere in den Privaträumen untergebracht. Aber im Laufe der Zeit wurden es immer mehr Hunde, sodass die Besitzerin das „Pfötchentreff“ im Untergeschoß einrichtete. Von hier aus geht es flach ins Freie, wo sie mit den Hunden trainiert und spazieren geht.

Große Hilfe beim Umbau war ihr Bruder Martin, der unter anderem die Wände mit Motiven bemalte. Nun kann sie mit voller Zufriedenheit die Räumlichkeiten präsentieren. Eine Feier zum Jubiläum wird sie nicht veranstalten: „Zu viele Menschen beunruhigen die Hunde, das ist nicht gut.“

Auch Hausbesuche bei Katzen macht die Tierliebhaberin, die damit ihren Unterhalt bestreitet. „Katzen wollen nicht gerne in Pflege gehen, sondern lieber in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.“ Als ganz besonderes Angebot macht sie auf Wunsch der Besitzer auch Hundegeburtstagsfeiern, wo die Vierbeiner an einem mit Liebe geschmückten Geburtstagstisch viele, besondere Leckerli bekommen.