Erstellt am 04. Mai 2016, 06:04

von Maximilian Köpf

Der Dampf wird wieder da sein. Maximilian Köpf über vermeintlich schlechte Vorzeichen des letzten Saisonderbys.

„Ein bisschen Not gegen Elend“, sagte Christian Scherzer zum Derby seiner Amaliendorfer gegen Schrems.  Zu diesem Schluss kann kommen, wer die letzten Spiele beider Teams gesehen hat. Ganz so stimmt‘s aber nicht. Vielmehr treffen zwei Mannschaften aufeinander, bei denen die Luft draußen ist.

Nach zwei Jahren Abstiegskampf bis zum Schluss ist Amaliendorf, wo natürlich auch Arthur Rosenauer an allen Ecken und Enden fehlt, heuer praktisch jetzt schon durch. Selbst wenn der SCA gegen Schrems verliert, dürfte der wohl einzige Absteiger Wilhelmsburg in Wieselburg nicht verlieren, um das noch hinauszuzögern.

Schrems ist ohnehin unter der Prämisse des Probierens ins Frühjahr gegangen, hat das Einbauen der Eigenbau-Talente zur richtigen Zeit dem Mitmischen um einen Spitzenplatz vorgezogen. Dass jetzt, wo die Youngster etabliert sind, Leistungsträger auslassen, ist ärgerlich, aber kein Beinbruch. Wirklich zählt‘s erst wieder im Herbst – und da werden die Schwachstellen ausgemerzt sein.

Trotz allem: Es wäre ein Fehler, am Samstag nicht auf den Sportplatz zu gehen. Zumindest die Motivation, die beiden Teams zuletzt fehlte, wird da sein. Kampf ist garantiert.

Und: Wie viele große Derbys mit großartigen Vorzeichen hat man schon an der Erwartungshaltung zerschellen gesehen?