Erstellt am 15. Juni 2016, 05:00

von Markus Lohninger

Fakten bilden Gefühl nicht ab. Markus Lohninger über Fakten in der zunehmenden Sicherheits-Diskussion.

Obwohl der enorme Anstieg der Flüchtlingszahlen im Gmünder Bezirk seit geraumer Zeit abgeflacht ist, beherrscht das Thema unseren Alltag zunehmend stärker. Auf der Straße, im Laden, im Warteraum und in der Vereinssitzung geht es um Asylwerber, die angeblich stehlen, demolieren, auflauern, belästigen oder schmarotzen – Letzteres beklagen im Übrigen gar nicht so selten Menschen, die selbst das System erheblich belasten.

Nackte Zahlen können an der mitunter hysterisch geführten Sicherheitsdiskussion wenig ändern – zumal Kriege, Flüchtlinge und Terror in vielen Teilen der Welt rechten Stimmungsmachern in unserer Gesellschaft regelmäßig in die Karten spielen. Trotzdem: Im Bezirk Gmünd ging die Zahl der angezeigten Straftaten im Vorjahr wie berichtet sogar zurück, auf Asylwerber zurückzuführende Delikte spielen sich im kaum nennenswerten Bereich ab.

Die Welt ist, wie auch Polizeichef Brocks im Interview betont, zumindest vor unserer Haustür noch in Ordnung. – Uns dahinter zu verkriechen, weil uns eingeredet wird, dass draußen angeblich das Böse lauert, kann auf die Dauer nicht die Antwort auf Angst oder Unbehagen sein.


Mehr zum Thema