Erstellt am 20. Januar 2016, 06:03

von Markus Lohninger

Warum der Bezirk wieder wächst. Markus Lohninger über den Sager vom sterbenden Bezirk, der nicht mehr gilt

Weitere gute News aus dem Bezirk Gmünd nach der Aufwertung zweier weiterer Einrichtungen zu „Top-Ausflugszielen“ des Landes: Wir werden einwohnertechnisch wieder mehr!

Der Bezirk hat ein sympathisches Auftreten mit Erholungsgebieten, top-bewerteten Ausflugszielen und Kultur-Events, mit charismatischen Querdenkern und oft mürrischen, aber hilfsbereiten und zusammen haltenden Menschen. Große Arbeitgeber werden weniger, das plagt den Arbeitsmarkt.

Zugleich schaffen innovative Betriebe neue Jobs und treiben den nötigen Strukturwandel voran. Unterstützung kommt von öffentlicher Hand: Schulen greifen endlich aktuelle Herausforderungen auf (so wird Tschechisch HAK-Maturafach), der Ausbau der Nachmittags-Betreuung wird massiv vorangetrieben, genauso der Breitband-Ausbau und – wir wollen immer noch darauf vertrauen – allmählich auch jener auf Straße und Schiene.

Auch wenn sie immer noch gerne von Politikern, Entscheidungsträgern und anderen Meinungsmachern geschwungen wird: Die Rede vom aussterbenden Bezirk gilt nicht mehr.