Erstellt am 17. Februar 2016, 05:14

von Markus Lohninger

Wertekurs: Bitte auch für „uns“. Markus Lohninger zu Werte- & Orientierungskursen für Flüchtlinge

Der erste „Werte- und Orientierungskurs“ des Integrationsfonds in Niederösterreich ist Geschichte, die Stadt Litschau hat sich am 16. Februar ihrer Pionierrolle gestellt.

Die Litschauer Flüchtlinge haben künftig überregional vorgeschriebene Programm freiwillig mitgemacht. Sie haben nun nach dem 8-Stunden-Crashkurs – so der Plan – einen Einblick in das gewonnen, was „unsere Werte“ sind. Sie haben über Geschichte und Geografie gelernt, sich mit der deutschen Sprache befasst, die Themen Nachbarschaft oder kulturelles Verständnis behandelt und Regeln zur Gleichberechtigung gehört.

Man mag zum Streitthema Nummer eins des vergangenen und auch laufenden Jahres stehen, wie man will, eines erscheint gewiss: In der Diskussion über Flüchtlinge haben nicht wenige alteingesessene Landsleute das selbst Gelernte über Geschichte, Geografie, Sprache, Nachbarschaft, Kultur oder Gleichberechtigung über den Haufen geworfen. Ein Programm zu dem, was „unsere Werte“ eigentlich sind, könnte auch uns helfen, wieder ein bisschen mehr nach ihnen zu leben.