Erstellt am 04. Dezember 2015, 11:51

von Thomas Weikertschläger

Lenker bei schwerem Verkehrsunfall eingeklemmt. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den Morgenstunden des 4. Dezember auf der LB30 im Gemeindegebiet von Amaliendorf-Aalfang.

 |  NOEN, pixabay
Die Feuerwehren aus Heidenreichstein, Eisgarn, Eberweis und Altmanns waren dabei im Einsatz.
Gegen 6.45 Uhr war eine 23-jährige Heidenreichsteinerin mit dem Ford Focus ihres Vaters Richtung Langegg unterwegs.

Sie geriet rechts von der Fahrbahn ab, versuchte ihren Wagen zurück auf die Fahrbahn zu lenken, geriet dabei aber ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Ein dort fahrender 49-jähriger Amaliendorfer konnte nicht ausweichen und stieß mit seinem VW Golf frontal in den Wagen der Heidenreichsteinerin.

Der Golf rutschte über eine Böschung und kam in einer Wiese zum Stillstand, der Ford blieb auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehen.

Der 49-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Heidenreichstein mit einem Bergegerät aus dem Auto geschnitten werden. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Horn gebracht, er erlitt einige Knochenbrüche. Die Unfalllenkerin wurde im Landesklinikum Gmünd ambulant behandelt.