Litschau

Erstellt am 10. August 2016, 06:00

von Thomas Weikertschläger

Neues Kleid für Bootsverleih. Bürgermeister Hirschmann will Unterstellhütten und Steg erneuern, auch Hafenbar würde profitieren.

Bis zu 200.000 Euro würde die Aufwertung des Bootsverleihs am Litschauer Herrensee kosten.  |  NOEN, Thomas Weikertschläger

Ein ambitioniertes Projekt hat sich der Litschauer Bürgermeister Rainer Hirschmann (ÖVP) für die nächsten Wochen gesetzt: Bis Ende Oktober soll der Bootsverleih am Herrensee ein völlig neues Kleid in Holz- und Glasbau-Optik erhalten – Terrasse auf den Herrensee als Aufwertung der Hafenbar inklusive.

Beim Erneuern der Stützmauer im Frühjahr (die NÖN berichtet) habe man sich auch den Zustand der Unterkonstruktion des Bootsverleihs genau angesehen, so Hirschmann. Dieser sei für ein Jahr notdürftig gerichtet worden, jetzt sollen aber die Fundamente, der Bootsanlegesteg und die Unterstellhalle der Boote neu gemacht werden. Dafür muss der Wasserspiegel des Sees gesenkt werden. Das erfordere aber einen strengen Zeitplan, so Hirschmann.

Finanzierung noch nicht geklärt

Denn der Teich, der im Besitz der Familie Seilern-Aspang ist, ist an den Fischereiklub Litschau verpachtet. Rechtzeitig zur Abfisch-Saison in der Region müsse man den Herrensee aber wieder mit Wasser füllen, auch, um den Schönauer Teich speisen zu können.

Derzeit werden für das Projekt Angebote eingeholt. Die finanzielle Größenordnung des Projektes beziffert Hirschmann mit 150.000 bis 200.000 Euro. Ob das Projekt für die Gemeinde finanzierbar sei, müsse man erst mit dem Land NÖ klären.