Erstellt am 08. Dezember 2015, 08:38

Löwenherzpreis für Solar-Taxi-Initiative. Große Anerkennung für die Solar-Taxi-Initiative der Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel: Bei einem Festakt in St. Pölten ging der „Löwenherz-Preis“ vom Verein Pro Niederösterreich in der Kategorie Nachhaltigkeit an das Heidenreichsteiner Projekt.

Bei der Übergabe des Löwenherz-Preises: Paul Ambrozy (Wiener Städtische), Bürgermeister Gerhard Kirchmaier, Landesrätin Karin Renner, Betriebsseelsorger Karl Immervoll und der St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler.  |  NOEN, Herbert Käfer
Auszeichnungswürdig waren Aktivitäten und Projekte, in denen es um eine dauerhafte Verbesserung der sozialen Lage geht. Jährlich befördern die beiden Solartaxis bis zu 10.000 Kunden zu sozialen Preisen.
Der mit insgesamt 22.500 Euro dotierte Preis geht an Projekte, Vereine oder Personen, die einen positiven Beitrag zur friedlichen und solidarischen Gesellschaft leisten.

Österreichs erstes Solartaxi in Heidenreichstein fährt seit mittlerweile zwei Jahren und befördern um zwei Euro (oder zwei Waldviertler) pro Einzelfahrt an sechs Tagen die Woche Fahrgäste, die die Taxis für Fahrten zum Arzt, ins Gasthaus, in die Musikschule oder zur Messe bringen, wie Initiator Karl Immervoll erzählte.

Bis zu 250 Personen nehmen das Angebot pro Woche wahr, auch zwei Arbeitsplätze hat das Projekt geschaffen. Beide Angestellte waren zuvor lange ohne Arbeit gewesen. „Ein wichtiges Thema der Zukunft ist die Teilhabe am sozialen Leben“, erklärt Betriebsseelsorger Immervoll. Er verweist auf das Rundschreiben von Papst Franziskus: „Mit der Ausschließung ist die Zugehörigkeit zu der Gesellschaft, in der man lebt, an ihrer Wurzel getroffen, … man steht draußen.“