Erstellt am 15. April 2016, 11:09

von NÖN Redaktion

Mit der NÖN zum Buchfrühling. Der „Stark-Buch-Frühling“ wartet von 21. bis 23. April mit einem tollen Programm auf. NÖN-Leser können für jeden Tag zwei Gratistickets gewinnen.

Erwin Steinhauer gehört zu jener Künstlergruppe, die sich gegen die Aussagen von Robert Lugar wehrt: »Blöder geht's nicht.«  |  NOEN, HERBERT PFARRHOFER (APA)
Zum Motto, das auch zur Bundespräsidentenwahl am 24. April passt – „Zum Zustand der Republik – Gestern – Heute – Morgen“ – lesen beim „2. Stark-Buch-Frühling“ von 21. bis 23. April Erwin Steinhauer, Fritz Schindlecker Erhard Bussek, Trautl Brandstaller und Rainer Nikowitz im Palmenhaus. Für Kinder gibt es eine interaktive Lesung von Gabrielle Rittig.

Steinhauer & Schindlecker machen am 21. April um 19 Uhr den Auftakt und bringen mit „Sissi, Stones und Sonnenkönig“ einen heiter-ironischen Rückblick auf Österreich in der Zeit zwischen 1955 und 1979.
Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren sind am 22. April an der Reihe. Gabriele Rittig taucht mit ihnen in die Welt von Valerie Vampir und Angelo & Bengi ein (15.30 Uhr). Erhard Busek & Trautl Brandstaller sorgen mit „Republik im Umbruch“ für eine kritische Analyse des momentanen Zustandes der Republik (19 Uhr).

Eine Leseshow bietet Rainer Nikowitz am 23. April. Der „Profil“-Satiriker liefert ab 19 Uhr eine literarisch-kabarettistische Lesung aus „Nachtmahl“.

Tickets sind in der Buchhandlung erhältlich und können auch unter 02852/20482 oder office@stark-buch.at reserviert werden. Es gibt auch ein Kombiticket für alle drei Abende.

Die NÖN verlost für jede der vier Veranstaltungen zwei Eintrittskarten. Wer gewinnen will, sendet eine Mail an redaktion. gmuend@noen.at oder Postkarte an die NÖN-Gmünd, Weitraer Straße 104, 3950 Gmünd mit dem Kennwort „Buchfrühling“, der gewünschten Lesung, Name, Adresse & Telefonnummer – und schon ist man bei der Verlosung am 18. April dabei (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).