Reingers

Erstellt am 24. August 2016, 05:00

von Maximilian Köpf

Traktoren-Highlight wird wieder gestartet. Starterrekord für 24-Stunden-Race in Reingers schon jetzt fix. 20.000 Besucher bei Traktoren-Spektakel erwartet.

So viele Traktoren wie noch nie wird es am Wochenende bei der Langstrecken-WM zu sehen geben.  |  M. Köpf

Die Internationale Oldtimertraktoren Langstrecken-Weltmeisterschaft des TOC Reingers geht heuer bereits in seine 13. Auflage. Das Motorsport-Highlight des Waldviertels geht – heuer schon um eine Woche früher – am kommenden Wochenende über die Bühne.

20.000 Besucher und über 80 Teams

20.000 Besucher werden wieder erwartet. Ein neuer Teilnehmerrekord steht schon fest – mehr als 80 Teams haben sich für das 24-Stunden-Rennen auf der sieben Kilometer langen Rundstrecke angemeldet. An der Streckenführung hat sich nichts geändert. Die Zeit der Renntraktoren wird heuer aber erstmals via GPS gemessen – um die Messung des Tempolimits für alle fair zu gestalten.

Ehe die Geschwindigkeit begrenzt wird, geht aber am Freitagabend schon traditionell das Beschleunigungs-Rennen über die Bühne. Tempobolzen wird dabei wie immer belohnt –  aber nur, wenn man auch punktgenau stehen bleiben kann. Darüber hinaus wurde der Drag der Trecker heuer um eine Attraktion erweitert. Neben den großen Traktoren werden auch Rasenmäher-Traktoren (natürlich auffrisiert) in einer eigenen Klasse an den Start gehen.

Das ganz große Spektakel – erstmals moderiert von Harry Prünster – gibt‘s wieder am Samstag und Sonntag. Los geht‘s mit der Junioren-WM am Samstag um 10.30 Uhr, ehe um 14 Uhr der Startschuss für die 24 Stunden lange Langstrecken-WM fällt.

Mit der NÖN kommt du gratis zum Reingerser Traktorrennen: