Erstellt am 06. Juni 2016, 07:58

von Markus Lohninger

Neben neuem Radweg: Erstes Auto im Graben. Nur wenige Wochen dauerte es, ehe der im Zuge der Schaffung eines neuen Radweges adaptierte Straßengraben an der L62 zwischen Gmünd und Breitensee in einen ersten Unfall verwickelt wurde.

 |  NOEN, FF Gmünd
In der Nacht auf den 5. Juni wollte eine Fahrzeuglenkerin nach Angaben der Feuerwehr Gmünd-Stadt einem Fuchs ausweichen, verlor dabei die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der L62 ab.

Quer zwischen der Landesstraße und dem neuen Radweg, der die gefährliche Passage des „Naturknallweges“ zwischen Breitenseer Straße und Fischbachweg entschärfte (die NÖN hatte mehrmals berichtet), kam das Fahrzeug im Graben zum Stillstand.

Zur Bergung und zur Reinigung der Fahrbahn rückte die Feuerwehr Gmünd-Stadt mit insgesamt 14 Kameraden und drei Fahrzeugen aus, die Polizei Gmünd sicherte die Stelle ab.