Erstellt am 05. März 2016, 05:04

von Karin Pollak

Neuer Hirte ist da. Joachim Musial, der seit Herbst Tadeusz Mironczuk vertritt, leitet künftig die Pfarren Unserfrau, Heinrichs und Höhenberg.

Pater Joachim Musial ist Moderator der Pfarren Unserfrau, Heinrichs und Höhenberg  |  NOEN, Karin Pollak

Nach 20 Jahren musste Pfarrer Tadeusz Mironczuk krankheitsbedingt die Pfarren Unserfrau, Heinrichs und Höhenberg abgeben. Er kehrte nach Polen zurück. Sein Nachfolger ist Pater Joachim Musial, ebenfalls Pole, der seit Herbst des Vorjahres die Vertretung von Pfarrer Mironczuk war.

Joachim Musial ist 56 Jahre alt und wurde in Wolbrom bei Krakau geboren. Er trat nach der Matura ins Zisterzienserkloster Mogila bei Krakau ein, studierte Philosophie und Theologie und wurde 1985 zum Priester geweiht. Zwei Jahre später begann er mit dem Psychologie-Studium an der Katholischen Universität in Lublin, das er 1992 abschließen konnte.

Die nächsten 15 Jahre war Joachim Musial in der Toskana (Nähe Florenz) als Seelsorger tätig, arbeitete als Psychologe sowie als stellvertretender Direktor am Gymnasium des Zisterzienserordens in Krakau.

"Viele fleißige Helfer"

2009 kam er ins Zisterzienserkloster Lilienfeld, absolvierte zudem an der Uni Wien Deutschkurse. Seit Herbst 2011 fungierte er als Vikar im Pfarrverband Harbach, dem die Pfarren St. Martin, Harmanschlag, Bad Großpertholz, Karlstift und Harbach angeschlossen sind. In der Funktion half er seit Herbst 2015 immer wieder in den Pfarren Unserfrau, Heinrichs und Höhenberg aus, denen er nun als Moderator vorsteht.

„Die Erfahrung, mehrere Pfarren zu organisieren, helfen mir natürlich. Ich versuche, ruhig und mit Gelassenheit zu arbeiten. Wichtig ist mir dabei besonders Unserfrau als Wallfahrtsort“, so Musial, der nach der Adaptierung des Unserfrauer Pfarrhofes von Bad Großpertholz in seine neue Wirkungsstätte übersiedeln wird.

„Die drei Pfarren sind gut organisiert und es stehen mir viele fleißige Helfer zur Seite“, betont Musial, der auch in der Krankenhausseelsorge am Landesklinikum Gmünd mitarbeitet.

Die Gottesdienstzeiten in Unserfrau, Höhenberg und Heinrichs will Musial beibehalten: „Änderungen werden bekannt gegeben.“