Erstellt am 02. Januar 2016, 05:33

von Karl Tröstl

Zum Beobachten anregen. Der Schremser Roland Kernstock stellte verschiedene Themen in Werk zusammen. Von Karl Tröstl Wieder ist es dem Schriftsteller Roland Kernstock gelungen, ein weiteres Buch herauszubringen.

Roland Kernstock bei der Fertigstellung des Manuskripts von »Vom Hochland zum Nordcup Österreichs«. Das fertige Buch gibt es ab sofort im Buchhandel.  |  NOEN, Karl Tröstl

Wieder ist es dem Schriftsteller Roland Kernstock gelungen, ein weiteres Buch herauszubringen. Gerade ein halbes Jahr hat es bei „Vom Hochland zum Nordcup Österreichs“ von der Idee bis zum fertigen Manuskript gedauert.

Roland Kernstock hatte zahlreiche Themen überlegt, die jedoch einzeln kaum ein ganzes Buch füllen würden. Er entschloss sich, verschiedene Themen zu einem rund 300 Seiten starken Schriftwerk zusammen zu führen und etwa 40 Grafiken und über 30 Farbfotos einzufügen. In seinem Werk beschreibt er 80 besondere Stationen, die bislang nur wenige Personen kennen. Er hat Mythen und Sagen aus der Gegend, Geschichtliches, aber auch Gedichte und Liedtexte zusammengestellt.

„Mein Ziel ist es, die Leute hinaus in die Natur zu bringen und zum Beobachten anzuregen. Es soll aber keiner ein Überlebenskünstler in der Wildnis werden,“ meint Kernstock. Das interessante und lesenswerte Buch ist ab sofort in einigen Buchhandlungen und bei Kernstock um 20 Euro erhältlich.