Erstellt am 10. Mai 2016, 17:52

von Markus Lohninger

Personensuche über der Grenze. Mehr als 40 Polizisten und Feuerwehrmänner durchkämmten bis zum Nachmittag des 10. Mai den grenznahen Raum in Südböhmen.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Grund dafür war eine Vermisstenmeldung für einen 42-jährigen Tschechen, der morgens nicht zur Arbeit gekommen war. Sein Handy war zuletzt in der Ortschaft Františkov in der Gemeinde Rapšach (Rottenschachen) – die an die Gemeinden Litschau und Brand-Nagelberg angrenzt – geortet worden. Zudem wurde sein Fahrzeug in unmittelbarer Nähe zur Staatsgrenze zu Österreich gefunden.

Da der Aufenthalt des Mannes dadurch auch auf österreichischer Seite möglich schien, bat die tschechische Polizei auch in Österreich um Hilfe bei der Suche. Gegen 15.30 Uhr kam allerdings die Entwarnung: Der 42-Jährige wurde in Tschechien aufgegriffen. Über die Ursache seines Verschwindens ist noch nichts bekannt.