Schrems

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:00

von Thomas Weikertschläger

Meindl baut kräftig aus. In 2.600m 2 großer Halle sollen künftig bis zu 25 Mitarbeiter Waren lagern und neue Lieferungen zusammenstellen. Investitionssumme: 2,2 Millionen Euro.

 |  Thomas Weikertschläger

Wenn in der Schremser Industriestraße demnächst Bagger und Baumaschinen anrollen, dann deshalb, weil die Meindl Transporte Gesm.b.H. mit einer neuen Halle einen wichtigen Schritt in die Zukunft des Unternehmens setzt.

Auf einer Wiese hinter dem Firmensitz errichtet Erik Meindl, der derzeit rund 150 Mitarbeiter in seiner Firmengruppe beschäftigt, auf einem 11.000m 2 großen Grundstück eine 2.600m 2 große Halle. Einerseits soll sie mit bis zu neun Meter hohen Regalen als Lagerhalle genutzt werden können, andererseits auch als Umschlaglager, an das zehn Lkw andocken können. Dort soll künftig der Warenumschlag erfolgen, Lieferungen gesplittet oder zusammengestellt werden können.

125 Fahrzeuge bieten jede Menge Flexibilität

Ausgelegt ist die Halle, die noch Ende Oktober fertiggestellt werden soll und in die Meindl 2,2 Mio. Euro investieren wird, für 25 Lagerarbeiter. Teile der Halle sollen dann für Kunden auch zu mieten sein.

Gedacht ist das Umschlaglager in erster Linie für den klassischen Speditionszweig, der neben der Fertighaus-Logistik den zweiten Schwerpunkt in der Firmengruppe bildet, erzählt Meindl. Mit den rund 125 Fahrzeugen, wobei die Flotte aus 33 verschiedenen Kfz-Arten besteht, und dem neuen Umschlaglager will er seinen Kunden künftig noch mehr Flexibilität bieten.