St. Martin , Bad Großpertholz

Erstellt am 27. Juli 2016, 09:28

von Karin Pollak

Nasse Fahrbahn: Bad Großpertholzer (23) schwer verletzt. Am späteren Dienstagnachmittag gab es einen schweren Verkehrsunfall auf der B41 bei Oberlainsitz.

Schwere Kopfverletzungen bei Aufprall zugezogen: Mann wurde nach St. Pölten geflogen.  |  FF St. Martin

Ein 30-jähriger tschechischer Lkw-Lenker fuhr um 17.12 Uhr mit seinem Mercedes-Benz Sattelzugfahrzeug samt Aufleger von Bad Großpertholz in  Richtung St. Martin.  Es regnete und die Fahrbahn der B41 war nass. In einer Rechtskurve bei Oberlainsitz dürfte der Sattelaufleger auf der rutschigen Straße zum Teil auf die Gegenfahrbahn gekommen sein.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 23-jähriger Bad Großpertholzer mit seinem Passat auf der Gegenfahrbahn und stieß gegen den Aufleger. Durch die Wucht des Anpralles kam der Pertholzer mit seinem Auto rechts von der Fahrbahn ab. Er musste schwer verletzt von der Feuerwehr St. Martin aus dem Auto geborgen werden.

Nach der Erstversorgung wurde der 23-Jährige mit schweren Kopfverletzungen in die Universitätsklinik St. Pölten geflogen. Während der Bergungsarbeiten war die B41  im Unfallbereich gesperrt.

FF St. Martin

FF St. Martin

FF St. Martin