St. Martin

Erstellt am 22. September 2016, 08:30

von NÖN Redaktion

Trauer um Ex-Vizebürgermeister Willi Bauer. Langjähriger Mandatar verstarb überraschend im Griechenland-Urlaub.

Willibald Bauer (76) ist auf der Insel Kefalonia verstorben.  |  NOEN, privat

Willibald Bauer, der ehemalige Vizebürgermeister, Mitbegründer des Freien Bürgerforums und langjähriger Gemeinderat, ist – wie erst jetzt bekannt wurde – am 5. September im Alter von 76 Jahren während eines Griechenland-Urlaubes auf der Insel Kefalonia plötzlich verstorben.

Der gebürtige Sudeten-Deutsche aus dem Raum Krumau, der in Joachimsthal gewohnt hat, agierte von 1995 bis 2000 als ÖVP-Vizebürgermeister in der Gemeinde St. Martin. Danach gründete er mit Ewald Köpf, Josef Schuster und Johann Gattringer das Freie Bürgerforum. Als Vertreter dieses Bürgerforums fungierte Bauer bis 2008 im Gemeinderat, die letzten drei Jahre davon als geschäftsführender Gemeinderat. Bis zum Ende des Freien Bürgerforum 2010 hatte Bauer die Funktion des Ersatzmitgliedes inne.

„Ich habe mit Willi Bauer einen sehr guten Freund und langjährigen politischen Wegbegleiter verloren. Von uns kam zum Beispiel die Initialzündung für das Betreute Wohnen, das es seit einigen Jahren in St. Martin gibt“, zeigt sich Ewald Köpf betroffen über den plötzlichen Tod des „stets in alle Richtungen offenen Vordenkers“ Bauer.

Begräbnis findet am 24. September statt

Bürgermeister Peter Höbarth (ÖVP) hat vom Tod des ehemaligen Vizebürgermeisters im Krankenhaus Linz erfahren, in dem er sich wegen seiner Nierentransplantation befindet (die NÖN berichtete). „Bauer war eine umtriebige Person, die viele Jahre in der Gemeinde mitgearbeitet hat. In den letzten Jahren hat er relativ zurückgezogen gelebt“, so der Bürgermeister. Willibald Bauer, der seine Gattin Gertraude hinterlässt, wird am 24. September um 15 Uhr in der Aufbahrungshalle am Weitraer Friedhof verabschiedet.