Erstellt am 28. Mai 2016, 05:04

von Markus Lohninger

Hitze kann kommen. Rechtzeitig vor dem Sommer putzt sich das Naherholungs-Ziel mit neuen Parkplätzen und einer Säuberungs-Aktion heraus.

Freuen sich auf die zweite volle Saison im Gmünder Strandbad: Bauamtsleiter Franz Höllrigl, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, die Stadträte Alexander Berger und Thomas Miksch sowie Kiosk-Betreiber Daniel Fuchs (von links nach rechts).  |  NOEN, Markus Lohninger

Das vorige Wochenende lieferte bereits einen Vorgeschmack auf den nahenden Sommer. Rechtzeitig dazu ist das Gmünder Strandbad bereits für den ersten großen Schwung gerüstet.

„Wir sind startbereit, können aufsperren, sobald uns das Badewetter erreicht hat“, sagt der Schremser Stadthallenwirt Daniel Fuchs, der in seine zweite Saison im Strandbad-Kiosk startet.

Spuren von Vandalen beseitigt

Auch die Stadtgemeinde hat etliche Vorarbeiten bereits erledigt. So wurden mehrere Spuren von Vandalen – wie gesprengte Abfallbehälter – beseitigt. Um die Parkplatz-Situation zu entschärfen, wurden über den Winter wie in der NÖN berichtet an die hundert zusätzliche Stellplätze geschaffen. Einerseits wurden entlang der Zufahrt durch Ausholzung etliche Schattenplätze geschaffen, andererseits kann 20 Meter nach der Einfahrt rechts in ein Parkareal entlang der L62 abgebogen werden. Dieses wird, wie Bürgermeisterin Helga Rosenmayer (ÖVP) festhält, in den nächsten Tagen noch sichtbar zur Straße hin abgegrenzt.

Noch ausständig ist für ungetrübte Badefreuden in den nächsten Tagen der Großeinsatz eines Säuberungstrupps – der den Strand von wucherndem Unkraut befreit.