Erstellt am 28. Dezember 2015, 11:43

von Karl Tröstl

Theater mit Herz. Gelungene Premiere! Theatergruppe rund um Franz Zechmann überzeugte mit Komödie „SOKO Waldenstein“ das Publikum.

Clemens Hinger, Regine Dogl, Petra Knapp, Adelheid Mair, Franz Körner, Manuela Müllner, Jakob Körner, Sabine Müllner, Robert Waili, Silvia Pollak, Bernhard Bock und Franz Zechmann brillierten als „SOKO Waldenstein“ bei der Premiere am 26. Dezember im Kulturhaus Waldenstein. Foto: Karl Tröstl  |  NOEN, Karl Tröstl

„Polizeiwache 007“ ist er eigentliche Titel des Theaterstücks von Beate Irmisch, das vom Waldensteiner Cabaret und Theater Verein ( WCTV) mit einigen Änderungen und dem klingenden Namen „SOKO Waldenstein“ aufgeführt wurde.

„Darsteller kamen trotz Familie und Beruf“

Intendant Franz Zechmann hat mit großem Engagement bei der Rollenbesetzung die Darstellen ausgewählt. Das Schauspieltalent Franz Körner ist als alter Postenkommandant mit Demenz eine Idealbesetzung. Als neuer Postenkommandant tritt Jakob Körner, als wachsendes Talent, nicht nur in seiner Rolle in die Fußstapfen seines Vaters.

Bereits bei der Premiere am 26. Dezember konnte man im voll besetzten Saal des Kulturhauses erkennen, dass alle Mitwirkenden mit Leib und Seele bei der Sache sind. Zechmann zeigte sich vom Einsatz seiner Truppe begeistert: „Die Darsteller kamen trotz Familie und Beruf, freiwillig und aus Liebe zum Theater, zu jeder der 22 Proben“, erklärt er.

Teil des Reinerlöses für guten Zweck

Technik und Arbeiten hinter der Bühne werden mit einfachen Mitteln hervorragend gut durchgeführt. Das schauspielerische Können wurde von den Besuchern mit Riesenapplaus belohnt.

Wie gewohnt, wurden auch wieder die Lachmuskeln beansprucht. Wer dieses turbulente Stück nicht sieht, verpasst ein kulturelles Highlight. Ein Teil des Reinerlöses fließt wieder einem karitativen Zweck zu.

Zu sehen ist das Stück noch am 2. und 3., 5. und 6., 8. und 9. sowie am 15. Jänner. Platzreservierung sind unter 02855/20010 erwünscht.