Erstellt am 29. November 2015, 08:37

von APA/Red

Tödliche Forstunfall im Bezirk Gmünd. Im Bezirk Gmünd hat sich am Samstag ein tödlicher Forstunfall ereignet.

 |  NOEN, Einsatzdoku / Lechner
Im Bezirk Gmünd war ein 65-Jähriger gegen 13.00 Uhr in einem Waldstück in Brand mit dem Fällen einer 150 Jahre alten Buche beschäftigt. Während des Einschneidens spaltete sich der rund 100 Zentimeter starke Stamm und schleuderte den Mann circa drei Meter weg, wie die Polizei mitteilte. Der 65-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Brust- und Kopfbereich. Er starb noch an der Unfallstelle.