Erstellt am 10. Februar 2016, 04:23

Unterwasserreich trägt Trauer. Tierpflegerin und Assistentin von Geschäftsführerin Hubik verstarb im 33. Lebensjahr.

Natascha Peichl verstarb unerwartet im 33. Lebensjahr  |  NOEN, Sonja Eder
Mitten in die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr im Unterwasserreich und Naturpark Hochmoor Schrems platzte am 4. Februar eine für das Team unfassbare Todesnachricht: Natascha Peichl, die Tierpflegerin und Assistentin der Geschäftsführung, verstarb unter tragischen Umständen plötzlich und unerwartet im erst 33. Lebensjahr.

„Unser tiefstes Mitgefühl gilt ihrer Familie und allen, die Natascha so sehr vermissen werden wie wir“, schreiben ihre erschütterten Kollegen, die in den Morgenstunden des 4. Februar auch Alarm geschlagen hatten, nachdem sie Peichl wiederholt nicht erreichen hatten können.

Seit 2008 im Team

Die gebürtige Waidhofnerin Natascha Peichl gehörte dem Unterwasserreich-Team seit Mai 2008 an und absolvierte hier berufsbegleitend die Ausbildung zur Tierpflegerin – als die sie vor allem bei Fischotter-Fütterungen große Beliebtheit erlangte.

„Wir kannten Sie als tierliebenden Menschen, Freundin und Kollegin – ihr Verlust hinterlässt eine große Lücke“, nimmt das Unterwasserreich von ihr Abschied. Der Begräbnistermin stand bei NÖN-Redaktionsschluss noch nicht fest.