Erstellt am 17. Mai 2016, 11:44

von NÖN Redaktion

Von Probefahrt nicht mehr zurück gekommen. Auf einen Betrüger sind die Mitarbeiter von Sport-Stöckl am 14. Mai hereingefallen. Der Mann hinterlegte eine – gestohlene – Kreditkarte, um mit einem E-Bike eine Probefahrt unternehmen zu können. Zurückgekommen ist er damit nicht.

 |  NOEN, zVg
Ein rund 35 Jahre alter und 195 Zentimeter großer Mann betrat am 14. Mai kurz nach 12 Uhr das Sportgeschäft in der Emerich-Berger-Straße. Er hatte es auf ein Haibike E-Bike in neongrün im Wert von 3.000 Euro abgesehen und wollte damit auch eine Probefahrt unternehmen. Als „Pfand“ hinterlegte er eine Kreditkarte.

Als der Mann, der mit einer beigen Hose, einer beigen Weste und einem schwarzen Gilet bekleidet war, nicht mit dem teuren E-Bike zurückgekommen ist, wurde die Polizei verständigt. Diese nahm auch die hinterlegte Kreditkarte genau unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass diese bei einem Pkw-Einbruch am 14. Februar in der Gmünder Bleyleben ( die NÖN berichtete ) gestohlen worden ist.

Jetzt ermittelt die Polizei und fahndet nach dem Radldieb, der brünette, gewellte, schulterlange Haare hat und hochdeutsch spricht.