Erstellt am 15. September 2015, 10:11

von NÖN Redaktion

Audifahrer krachte in die "Zollhütte". Weil er einem Reh ausweichen wollte, prallte Schremser gegen Holzhäuschen.

Die hölzerne "Zollhütte" bei Wielands überstand den Crash mit einem Audi nicht, auch das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt.  |  NOEN, Karin Pollak

Mitten in den Vorbereitungsarbeiten zum Schnitzelkirtag am 13. September musste die Feuerwehr Wielands ausrücken: Ein Schremser war am Weg von Wielands zur Grenze nach Èeské Velenice gegen 6.30 Uhr mit seinem Audi in die „Zollhütte“ direkt an der tschechischen Grenze geprallt.

Lenkrad wegen Reh verrissen

Laut seinen Angaben musste er einem Reh ausweichen. Er verriss seinen Audi und krachte ins Zollhäuschen. Dieses brach zusammen, am Audi entstand erheblicher Schaden. Der Schremser überstand den Crash zum Glück unverletzt.

„Wir übernahmen die Fahrzeugbergung und die Straßenreinigung. Danach ging es wieder ins Vereinshaus zum Schnitzelkirtag“, erzählte Einsatzleiter Christian Feiler. Der Kommandant-Stellvertreter war mit sechs Kameraden am Einsatzort.