Erstellt am 17. April 2016, 09:59

von Karl Tröstl

Wissenstest bei Feuerwehrjugend im Bezirk Gmünd. Eine Anzahl von 62 Mitgliedern der Feuerwehrjugend, von verschiedenen Wehren des Bezirkes Gmünd, unterzogen sich am 16.4.2016 in der Granitstadt Schrems, einen Wissenstest über die Tätigkeiten der Feuerwehr und den Umgang mit Geräten.

 |  NOEN, Karl Tröstl
Der Test umfasste eine schriftliche Prüfung mittelt Fragebogen und zahlreiche Stationen, wo die verschiedensten Feuerwehr spezifischen Geräte und der damit verbundene Umgang erklärt werden musste. Außerdem war Knotenkunde, Erkennen von Dienstgraden und Gefahrenzeichen ec am Programm.

Abschließend gab es eine Demonstration von brennendem Küchenöl, das mit NUR ¼ Liter Wasser in Berührung kommt, was eine mehrere Meter hohe Stichflamme ergab.

Mit Stolz können die Ausbildner auf ihre Tätigkeit zurückblicken, denn, nach Abschluss der Tests verkündete der Landesfeuerwehrrat Erich Dangl, dass alle Teilnehmer bestanden haben.



Als Ehrengäste konnte der Abgeordnete zum Nationalrat, Konrad Antoni und die Abgeordnete zum NÖ Landtag Margit Göll begrüßt werden. Auch die Bürgermeister aus Gmünd, Helga Rosenmayer und aus Hoheneich, Christian Grümeyer sowie der örtliche Bürgermeister Karl Harrer waren gekommen, um den Bewerbsteilnehmern zu gratulieren.

Der Bezirkskommandant, Landesfeuerwehrrat Erich Dangl überreichte die Abzeichen in Bronze, Silber und Gold. 4 Teilnehmer (3 Burschen und ein Mädchen) meisterten bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung in Gold und erhielten Uhrkunden überreicht.

Sehr erfreulich war, dass ein relativ hohe Anzahl an weiblichen Jungflorianis am Wissenstest teilgenommen haben. Bei den Reden der Ehrengäste wurden die Leistungen der jungen Feuerwehrmitglieder sehr gelobt und als große Wichtigkeit bezeichnet. Diese Jungfeuerwehr-Damen/Herren werden in Zukunft mit ihrem Eifer und Einsatz der Allgemeinheit helfen.
Nach der Verleihung der Auszeichnungen wurden alle Teilnehmer in den Speisesaal der Berufsschule Schrems zu einem Essen eingeladen.