Erstellt am 07. März 2016, 10:17

von NÖN Redaktion

17-jähriger St. Valentiner soll Trafik in Linz überfallen haben. Ausgeforscht hat die Polizei offenbar jene beiden Täter die am Montag der Vorwoche in Linz eine Trafik überfallen haben. Ein Bursch aus dem Bezirk ist dabei...

 |  NOEN, Symbolbild
Ein 17-jähriger aus St. Valentin wird beschuldigt, die 55-jährige Angestellte mit einer schwarzen Pistole bedroht und Bargeld gefordert zu haben. Die Frau öffnete die Kassenlade, worauf sich der Täter selbst bediente und auch noch zwei Packungen Zigaretten an sich nahm. Danach suchte er das Weite.

Die Polizei kam ihm nun nach intensiven Ermittlungen auf die Schliche und fasste auch seinen Komplizen. Dabei handelt es sich um einen 15-jährigen Linzer, der dem St. Valentiner die Trafik als „geeignetes Objekt“ vorgeschlagen haben dürfte. Er stellte ihm offenbar auch die Tatwaffe – eine Softgun – und die Kleidung zur Verfügung.

Der mutmaßliche Räuber übergab dem 15-Jährigen nach dem Überfall dann auch das Geld. Zu einer Aufteilung der Beute kam es aber nicht mehr, weil der 15-Jährige das Geld sofort ausgab. Das Duo wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.