Erstellt am 17. Oktober 2015, 08:12

von Sabine Hummer

Bibliothek in St. Peter eröffnet. 4.000 Medien stehen Bürgern in der von Gemeinde und Pfarre gemeinsam betriebenen Bücherei zur Verfügung. Start: 18. Oktober.

 |  NOEN

Die Räumlichkeiten der Bibliothek erhalten derzeit noch den letzten Schliff. Denn am Sonntag, 18. Oktober startet mit dem Tag der offenen Tür eine Eröffnungswoche.

Etwa 2.000 Stunden hat das einundzwanzigköpfige Team rund um Bibliotheksleiterin Helga Rumpl bereits geleistet, um die ehemalige Pfarrbibliothek umzustrukturieren und in eine moderne öffentliche Bücherei zu verwandeln. Während die Pfarre die barrierefreien Räumlichkeiten im Pfarrhof zur Verfügung stellt, unterstützt die Gemeinde finanziell: Neben 5.000 Euro Startkapital wird jährlich außerdem ein Budget von 1.500 Euro bereitgestellt. „Wenn es bei einer Sache so viel menschliches Kapital gibt, muss das eine Gemeinde natürlich unterstützen“, sagt Bürgermeister Johannes Heuras.

Aus Mitteln der Gemeinde und des Landes NÖ konnten von der ortsansässigen Firma Forster Metallbau neue Bibliotheksmöbel und die Straßen- und Gebäudebeschilderung angekauft werden. Aber auch Sponsoren der St. Peterer Wirtschaft haben ihren Beitrag zum Gelingen der neuen Bücherei geleistet.

Der Bestand umfasst momentan zirka 4.000 Medien und soll in den kommenden Jahren auf 5.000 erweitert werden. Und noch etwas ist neu in der öffentlichen Bibliothek St. Peter: „Früher gab es nur Thekenentlehnung und die Leser kamen mit den Büchern erst in Kontakt, wenn sie ihnen von den Mitarbeitern übergeben wurden. Jetzt kann nach Herzenslust gestöbert und geschmökert werden“, freut sich Bibliothekarin Helga Rumpl.