Erstellt am 08. Februar 2016, 08:51

von Wolfgang Kapf

Car-Sharing: Teilen statt kaufen!. Die Sparkasse bietet in Kooperation mit den Stadtwerken ein Elektroauto mit attraktivem „Car-Sharing-Modell“ zur Nutzung an.

Die Sparkasse Amstetten präsentiert das „Erste Amstettner E-Car-Sharing“ (Elektroauto-Sharing)-System: Martin Freinhofer und Andrea Brunsteiner freuen sich über dieses innovative und umweltfreundliche Angebot. Foto: Wolfgang Kapf  |  NOEN, Wolfgang Kapf

„Ob stundenweise, tageweise oder für ein Wochenende, ob zum Einkaufen, für einen Arztbesuch oder einfach um einen Ausflug zu machen: Unser Elektroauto-Carsharing ist ein kostengünstiges und umweltfreundliches Angebot für alle Autofahrer, die ihr Auto unregelmäßig nutzen“, erklärt Prokurist Martin Freinhofer von der Sparkasse Amstetten.

Sensationell schnelle Lademöglichkeit

Der Wagen, den man zu äußerst attraktiven Bedingungen mieten kann (Tarife siehe unten), ist ein Renault Zoe. Er verfügt über eine sensationell schnelle Lademöglichkeit. Im Konkreten dauert es nur – je nach Art der Tankstelle – zwischen 20 und 50 Minuten bis der volle Aktionsradius des Wagens von rund 120 km (im Winter sind es wegen der Heizung etwa 85 km) gegeben ist.

Nach einmaliger persönlicher Anmeldung bei Martin Freinhofer (05/0100-25481) erhält man Zugang zu einer Website, auf der man sieht, wann der Wagen frei ist und auf der man ihn auch gleich reservieren kann.

„Unser Auto ist in der Sparkassen-Tiefgarage neben der E-Tankstelle geparkt. Zur Öffnung und Inbetriebnahme des Wagens erhält man eine Chipkarte. Mit einer weiteren Karte kann bei allen Matrics-Tankstellen gratis getankt werden“, berichtet Freinhofer.

Große Dichte entlang Westautobahn

Das Elektro-Tankstellennetz ist besser ausgebaut als so manche glauben: Österreichweit gibt es bereits mehr als 380 Tankstellen, davon 200 sogenannte „High-Speed-Ladepunkte“, an denen die oben erwähnten 20 Minuten gelten.

Der Maximalabstand zwischen zwei Matrics-Tankstellen beträgt 60 Kilometer. Besonders groß ist die Dichte entlang der Westautobahn und in den Ballungszentren.

Das „Car-Sharing-System“ der Amstettner Sparkasse können alle Autofahrer nutzen – sogar jene, die keine jährliche Grundgebühr zahlen wollen. Egal ob pro Stunde, pro Tag oder pro Wochenende: Für Sparkassen- oder Stadtwerke-Kunden gibt es natürlich besonders günstige Tarife!


Tarife für das E-Car-Sharing

  • Jährliches Grundentgelt: 100 Euro* oder 150 Euro**

  • pro Stunde: 2,50 Euro* oder 3,50 Euro**

  • Tagespauschale: 25 Euro* oder 35 Euro**

  • Wochenendpauschale (Fr 19 Uhr – So 24 Uhr): 45 Euro* oder 55 Euro**

  • km-Preis: inklusive

*Kunde der Sparkasse oder der Stadtwerke Amstetten
**Nichtkunde

Kontakt: Martin Freinhofer, Sparkasse Amstetten, ( 05 0100-25481