Erstellt am 29. Dezember 2015, 03:23

von Sabine Hummer

Drei große Brocken: 2016 vorsichtig budgetiert. Gemeinde St. Peter investiert 1,61 Millionen Euro in Kanalbauvorhaben. Auch Bohrversuche in Kürnberg sind geplant.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Ohne Beanstandungspunkte und Diskussion wurde der Voranschlag des Haushaltsjahres 2016 in der letzten Gemeinderatssitzung von den Mandataren einstimmig abgesegnet.

„Wir haben das Budget im Großen und Ganzen sehr konservativ und vorsichtig angelegt“, informiert Bürgermeister Johannes Heuras über einen ausgeglichenen Haushalt.

350.000 Euro für den Bereich Straßenbau

Drei große Brocken, die im außerordentlichen Haushalt (AOH) im Jahr 2016 geplant sind, sind im Kanalbau, in der Wasserversorgung und im Straßenbau angesiedelt. 1,61 Millionen Euro wird die Gemeinde in die Kanalbauvorhaben St. Johann und Hofgasse-Segurplatz investieren.

„Mit diesem Programm sollten die dringlichsten Sanierungsabschnitte dann behoben sein“, hoffen Heuras und der zuständige Gemeindevorstand Joachim Stix.

Alle Kanaleinnahmen im ordentlichen Haushalt (rund 889.000 Euro) werden dafür dem AOH zugeführt, der Restbetrag wird durch Darlehen gedeckt.

350.000 Euro sind für den Bereich Straßenbau und Güterwege eingeplant, wo ein Brückenprojekt im Ramingtal sowie Erweiterungen von Siedlungsstraßen und im Betriebsgebiet West anstehen. 100.000 Euro sind im Topf für die Wasserversorgung – unter anderem für Probebohrversuche für die Wasserversorgung in Kürnberg – bereitgestellt.


Budget in Kürze

OH: 7,22 Millionen Euro
Die größten Ausgaben im OH:
– 610.000 Euro für Kindergärten
– 654.700 Euro für Schulen
– 702.400 Euro für Sozialhilfe und Jugendwohlfahrt
– 1.159.800 Euro für NÖKAS

AOH: 2,24 Millionen Euro
Projekte im AOH:
– 350.000 Euro für Straßenbau und Güterwege
– 100.000 Euro für Wasserversorgung
– 1.610.000 Euro für Kanalbau